D-Mädchenmannschaft (U13/U12)

Hurra, hurra, wir sind wieder da

 

Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 haben die #STADTRANDTÖCHTER

wieder eine D-Juniorinnen Mannschaft am Start.

Unsere Ansprechpartnerin ist:
Carmen Bartels - 01 60 / 94 49 71 14
Mail: c.bartels@bsc-preussen07.de


NEWS

Trainerfortbildung mit den STADTRANDTÖCHTERN

Am Sonnabend, 16.06. findet auf unserem Sportplatz eine Trainerfortbildung des FLB statt. In Zusammenarbeit mit der Torwartschule Sarholz findet diese Fortbildung unter dem Thema "Torhütertraining für B- bis D-Juniorinnen". Damit es passt werden die Übungen u.a. mit Torhüterinnen der #STADTRANDTÖCHTER demonstriert.

Das Land zu Gast in Blankenfelde

Die Staffeltagungen des Frauen- und Mädchenausschusses (FMA) im Fußball-Landesverband (FLB) für die Frauen, B- und C-Juniorinnen fanden dieses Jahr bei uns in Blankenfelde statt. Natürlich präsentierten die #STADTRANDTÖCHTER den Saal im geschmückten orange/schwarz. Für die Bewirtung sorgte der BSC-TREFF. Neben den organisatorischen Dingen für die neue Spielzeit, wurden auch die ersten Runden für den Landespokal-Wettbewerb ausgelost. Für den BSC gab es zwei Heimspiele und ein Auswärtslos.

 

Frauen: BSC - FC Borussia Brandenburg

B-Mädchen: SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - BSC

C-Mädchen: BSC - SG Blau-Weiß Beelitz

 

Vielen Dank an die Verantwortlichen des FMA, dass Ihr bei uns Station gemacht habt.

5+4+3+6+3+8+2 = 1 tolles Wochenende

mehr lesen

Die Preußen müssen Abschied nehmen - Mit einem Fußballspiel

Wir, die 1. Herren Mannschaft des BSC Preußen 07 möchten unserem verstorbenen Teammanager Klaus Janneck die letzte Ehre erweisen!

Wir tun dies auf unsere Art und so, wie Klaus es auf jeden Fall gewollt hätte, mit einem Fußballspiel!

Deshalb rufen wir alle Mitglieder, Fans und Freunde des BSC Preußen 07 auf, gemeinsam mit uns für immer Abschied zu nehmen!

In Gedenken an Klaus Janneck

Deine 1. Herren des BSC Preußen 07

Fußballfreie Zeit ist ja bald vorbei!

Die Fußballfreunde, liebe Mädchen, liebe Frauen der STADTRANDTÖCHTER, die fußballfreie Zeit ist ja nun endlich bald vorbei, doch bis dahin wünschen wir Euch eine frohe und besinnliche Weihnacht.

Ganz schön viel Orange beim Gemeindesportfest

mehr lesen

Endlich auch mal Erfolg geerntet

Im letzten Saisonspiel der D-Mädchen traf man als Preußen V auf Schulzendorf III. Vom Anstoß weg waren die Preußen spielbestimmend und feldüberlegen. Nach dem Tor zum 1:0 (15.) wurde nur ein bisschen zu lange gejubelt, sodass postwendend der Ausgleich fiel (16.). Nach der Pause das gleiche Bild - Preußen spielte und Schulzendorf konterte, so auch beim 1:2 (48.). Doch die STADTRANDTÖCHTER gaben nie auf und so erzwang man durch konsequentes "Draufgehen" nach einem Eckstoß das Eigentor zum viel umjubelten 2:2 (69.). Kurze Zeit später war Schluss und der Jubel noch viel größer.

Trotz erneuter Niederlage, viele gute Ansätze erkennbar

Für die D-Mädchen der STADTRANDTÖCHTER gab es beim Gastspiel in Bestensee zwar erneut viel Lob, doch Zählbares wurde nicht geerntet. Dank auch an Torwart "Flip" der aushalf. Am Ende musste man sich mit 0:9 (0:5) geschlagenen geben, doch man ging erhobenen Hauptes vom Feld.

Leider erneut nur 15 Minuten gut gegengehalten

Beim heutigen Auftritt der STADTRANDTÖCHTER gegen die Jungs der SpG Groß Machnow/Rangsdorf konnte man (wie so oft) eine Viertelstunde gut gegenhalten und verfiel anschließend in die alten Muster. So musste man sich am Ende mit 0:8 (0:4) geschlagen geben, obwohl man auch eigene Möglichkeiten zur Torerzielung hatte.

0:3 gegen den Tabellenführer - oder, wie ärgere ich die Jungs

Mit einer kämpferischen Mannschaftsleistung und viel Einsatzwillen konnte die Niederlage beim Tabellenführer aus Nonnendorf in beachtlichen Grenzen gehalten werden. Mit etwas mehr Fortune war sogar ein eigener Treffer möglich.

Leider erneut viel Lehrgeld bezahlt

Gegen die Jungs aus Felgentreu gab es am Sonntagmorgen leider eine 0:6 (0:2) Niederlage. Irgendwie steckte heute der Wurm drin, so dass selbst der sonst hervorstechende Kampfeswillen heute nicht ganz so zum Tragen. Trotzdem fiel das 0:6 doch viel zu hoch aus. Da war durchaus mehr drin.

Auf Augenhöhe

Bei unserem Pokalgegner (Niederlage Entscheidungsschießen) ging es diesmal um Punkte. Es ergab sich erneut ein Spiel auf Augenhöhe, doch die Jungs hatten die bessere Chancenverwertung, so dass die STADTRANDTÖCHTER nach dem 0:2 (0:1) ohne Punkte heimfuhren.

2:6 gegen Großbeeren II - Leider stachen nur wenige Nadelstiche

Im nächsten Spiel "Mädchen gegen Jungs" unterlagen die STADTRANDTÖCHTER der D2 aus Großbeeren mit 2:6 (1:1). Weniger individuelle Fehler hinten und mehr Kaltschnäuzigkeit vorne und man hätte mehr als (nur) die ersten beiden Punktspieltore unserer Mädchen bejubeln können. Letztlich sah man aber, dass man sogar gegen Jungs eine klare reale Chance hat, wenn alle über 70 Minuten hoch konzentriert ihre Arbeit verrichten. Weiter so, wir sind auf einem guten Weg.

Adler gewinnt Wintercup der D - Vize-Titel für die Stadtrandtöchter

Das D-Juniorinnen Turnier gewann verdientermaßen die Mannschaft des SV Adler 1950 Berlin. Unsere Mädchen belegten einen tollen zweiten Platz und auch die Schul-Mannschaft konnte weitere Erfahrungen sammeln und erste Tore erzielen, leider reichte es nur zum achten Platz.

3. Platz beim Wintercup

Ganz kurzfristig (9:54 Uhr) kam die Anfrage der F-Mädchen, ob frau diese nicht beim F-Wintercup des BSC Preußen 07 unterstützen kann. Fünf Mädels halfen spontan aus. Heraus kam ein toller 3. Platz, bei 8 Teilnehmern. Glückwunsch.

Oster-Camp des BSC Preußen

Auch den Osterferien (29.03. - 02.04.) bietet der BSC Preußen 07 sein gekanntes Feriencamp an. Wer Interesse hat, kann sich hier informieren.

Guter 5. Platz beim Turnier der F-Jungs

Einen sehr guten fünften Rang belegten die F-Mädchen des BSC Preußen 07 beim Jungenturnier. Vier unserer STADTRANDTÖCHTER unterstützten die Kleinsten.

Outing einmal anders

Seit gestern outet sich die Trainerin als Fan der STADTRANDTÖCHTER überall wo auch immer sie mit ihrem Auto hinfährt.

Das neue Design sieht einfach mal Hammer aus, oder?

Momentan auch im Shop erhältlich.

Dank der tapferen 6, blieb es auch im letzten Spiel einstellig

Nach elf(!) mehr oder weniger rechtzeitigen Absagen, brachten die STADTRANDTÖCHTER ganze sechs Spielerinnen auf den heimischen Kunstrasen. Nach einer kurzen Absprache mit dem Gast aus Königs Wusterhausen, reduzierte auch dieser dankenswerter Weise sein Team. Die "tapferen 6" kämpften wie zehn und so wurde ein Halbzeitstand von 0:3 erreicht. Mit zunehmender Spielzeit ließen natürlich die Kräfte nach, doch auch das 0:9 kann als Erfolg gesehen werden. Nun gehen wir in die verdiente Weihnachtspause, um in der Rückrunde in der neuen Staffel anzugreifen.

Krankenbesuch und Nikolaus-Überbringer

Am Sonnabend besuchte das Trainerteam die frisch operierte Tamy im Krankenhaus um die besten Genesungswünsche der Mannschaften zu überbringen. Natürlich durfte der neue Fanschal nicht fehlen.


Kopf hoch, und in zwölf Wochen "musst" Du die alte Fitness wieder haben ;-)

Neue Fanartikel verfügbar

mehr lesen

Nicht ganz so gute Leistung in Senzig

Nach einer starken Anfangsphase konnten die STADTRANDTÖCHTER nicht an die vergangenen guten Spiele anknüpfen und verloren bei der SpG Heidesee/Senzig I mit 0:11 (0:3).

Dank Beate, ab sofort mit eigener Fahne

Dank unserer Wirtin Beate, sind die STADTRANDTÖCHTER ab sofort mit eigener Fahne ausgestattet.

Herzlichen Dank, Beate.

Hochmut und Druck sorgten nicht für das gewünschte Ergebnis

Heute stand das zweimal verlegte Punktspiel der D-Mädchen gegen den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II auf dem Programm. Schnell merkte man, dass sich der Gegner heute etwas vorgenommen hatte. Wie nach dem Spiel zu erfahren war, hieß die Vorgabe: "15 Tore" - doch dem machten  die STADTRANDTÖCHTER mit ihrem nimmer müden Kampfgeist einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Am Ende hieß es 0:4 (0:2).

Erhobenen Hauptes aus Schulzendorf zurück

Die jüngsten STADTRANDTÖCHTER reisten heute zum Tabellenzweiten aus Schulzendorf. Gerade in der ersten Halbzeit machte das Abwehrbollwerk die meisten Chancen des Gegners zu Nichte - 0:3.  Nach der Pause schwanden ein wenig die Kräfte, so dass wir neben zwei Eigentoren, noch vier weitere Gegentreffer hinnehmen mussten - 0:9.

Erstmals im Dauerregen und trotzdem nicht untergegangen

Gegen den bislang spielstärksten Gegner aus Rangsdorf konnte es nur um Schadensbegrenzung gehen. Wobei auch hier in der zweite Halbzeit die Zuordnung und der Kampfeswillen besser zu sehen waren. Das 0:15 (0:8) waren nicht zu verhindern.

Auf Augenhöhe

Das Aluminium, ein individueller Fehler und mannschaftlich-geschlossene Inkonsequenz verwerte uns heute im Testspiel gegen die D-Jungs des SV Grün-Weiß Großbeeren II einen durchaus möglichen Sieg. Einige Eltern bemerkten, dass es trotz der 2:3 (0:1) Niederlage schon richtig nach Fußball aussah.

Im Test gegnerischer Unfairness unterlegen

Eigentlich sollte das Freundschaftsspiel beim SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen ein Testspiel für beide Mannschaften werden. Doch was ist das für ein Test, wenn bei den Jahrgängen 2003 und 2004 plötzlich eine Spielerin des Jahrganges 2000 aufläuft?
Unter dem Strich verloren wir 1:7 (0:4), wovon jedoch sechs Tore eben von dieser Spielerin erzielt, oder vorbereitet wurden. 

145 beim TP-Training - mehr als 10% sind STADTRANDTÖCHTER

Laut der Homepage vom Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam haben sich 145 Mädchen für den Trainingstag mit den Profis beim RSV Eintracht der AOK Nordost angemeldet.
Unsere Farben (... und man wird sie deutlich sehen) werden von 16 Girlies unserer Mädchenmannschaften vertreten. Viel Spaß!!!

Der Winter(cup) kann beginnen - Die Wanderpokale sind da

Echter Pokalkrimi

Das heutige Team hinter dem neuen Banner.
Das heutige Team hinter dem neuen Banner.

Unsere D-Mädchen unterlagen heute mehr als unglücklich der SpG Heidesee/Senzig nach Entschei-dungsschießen mit 3:5 (1:1; 1:1; 1:1).

Gerne hätten wir den zahlreichen Zuschauern ein siegreiches Spiel gezeigt, doch scheinbar waren wir von unserer eigenen Überlegenheit überrascht, immerhin konnte unser erstes Tor konnte bejubelt werden - Danke für den Support. Spielbericht und Fotos.

D-Mädchen zeigen "Torschießqualität" leider erst im 9-Meter-Schießen

Kim auf dem Weg zum Tor - Foto: J.Velten
Kim auf dem Weg zum Tor - Foto: J.Velten

Beim Auswärtsauftritt beim SV Zernsdorf konnte man trotz des 0:9 (0:4) auch eigene Angriffe sehen und das Ergebnis einstellig halten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ein eigenes Tor aus dem Spiel heraus gelingt.
Im anschließenden 9er-Schießen behielten die STADTRANDTÖCHTER mit 5:2 die Oberhand - ein weiteres Erfolgserlebnis.

 

Spielbericht   -   Fotos

 

Ein besonderer Dank geht an Jenny Velten für die Bilder.

Wir sollten mit den zweiten Halbzeiten beginnen

Das erste Punktspiel der D-Mädchen ging mit 0:11 (0:7) an den SV Grün-Weiß Union Bestensee. In neuen Gewändern (orange und schwarz) konnte das Ergebnis zwar nicht einstellig gehalten werden, doch zumindest in Durchgang zwei dauerte es 17 Minuten bis zum  ersten Gegentor.
Kopf hoch Mädels, es kommen auch noch andere Gegner.

Durch stetiges Lernen, kommen wir dem Erfolg immer näher

Nüchtern betrachtet verloren die D-Mädchen ihren dritten Test bei der SG Großziethen mit 0:5 (0:3). 

Wer das Spiel unserer Jüngsten sah, erkannte neben der taktischen Umsetzung der Trainer Anweisungen, weitere zahlreiche Lernerfolge.

Zweites Autschn

Der zweite Test unserer D-Mädchen, diesmal bei der 3.D des Weissenseer FC, gab es ein sehr lehrreiches 0:23 (0:17) aus unserer Sicht. Wie das Ergebnis zeigt, war der zweite Durchgang durchaus ansehnlicher, und taktisch reifer. Dennoch bleibt der Trainerin noch viel Arbeit.

Spielbericht folgt
Fotos auf Facebook

Erster Test gab trotz Niederlage viel Hoffnung auf die Zukunft

Auf ging's zum ersten Test nach Gießmannsdorf. Bei der dortigen SG gab es zwar für die Stadtrandtöchter eine 0:11 (0:6) Niederlage, doch spätestens nach der Pause wurden einzelne Aufgabenverteilungen der Trainerin schon besser umgesetzt. Den Gastgeberinnen sah man aber an, dass diese schon länger zusammen gegen den Ball treten. Beim nächsten Test, am 27.08. wird dann schon Einiges besser laufen. Link zum Spielbericht - Fotos gibt es bei Facebook

Neuer Merchandising-Artikel eingetroffen

Der (Auto)-Magnet ist wetterbeständig und kann natürlich (ohne Werbeeffekt) auch als Kühlschrank-Magnet genutzt werden.
Größe: ca.25 cm x 10 cm
Für einen Betrag von € 2.50 bei Thomas, solange Vorrat reicht, zu erwerben.

Erster wirklicher Test steht kurz bevor

Am kommenden Sonntag (16.08.) testen unsere D-Mädchen den Härtefall. Bei der SG Gießmannsdorf tritt man zum erstmals in dieser Spielzeit gegen ein fremdes Team an, bevor es am 27.08. gegen den Weissenseer FC und am 07.09. gegen die SG Großziethen in weiteren Tests den Schliff für die schwere erste Saison gibt.

Eigene Turnierserie terminiert

In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner, der Oberschule "Herbert Tschäpe" in Dahlewitz, veranstalten die Stadtrandtöchter am Wochenende 27./28. Februar 2016 ihre eigene Hallenturnier-Serie "Wintercup" in der "Schul-WM-Arena" in der Dahlewitzer Bahnhofstraße.

Nun heißt es wieder: Sponsoren und Helfer finden, Teilnehmerfeld zusammenstellen und ein Rahmenprogramm organisieren. 

Es geht auch anders!

Was viele fußballspielende Mädchen gar nicht wissen: Sie müssen nicht nur in reinen Jungenmannschaften spielen, wenn ihr Verein keine Mädchenteams meldet. Sie können auch parallel dazu mit dem Zweitspielrecht in einem Verein mit Mädchenmannschaften kicken, ohne dem eigenen Verein den Rücken kehren zu müssen.

Einladung zum Schnuppertraining

In den folgenden Wochen bieten die STADTRANDTÖCHTER ein Schnuppertraining für interessierte Frauen und Mädchen an.

 

Hierzu kann ohne Voranmeldung und weitere Verpflichtungen einfach mal probiert werden, ob man sich unserer Mannschaften anschließen möchte.

 

 

 

Mädchen
9 - 15 Jahre
Frauen
ab 16 Jahre
Donnerstag
16.30-18.00 Uhr
Mittwoch
18.30-20.00 Uhr
  Freitag
18.00-19.30 Uhr