B-Mädchenmannschaft (U17/U16)


NEWS

Trainerfortbildung mit den STADTRANDTÖCHTERN

Am Sonnabend, 16.06. findet auf unserem Sportplatz eine Trainerfortbildung des FLB statt. In Zusammenarbeit mit der Torwartschule Sarholz findet diese Fortbildung unter dem Thema "Torhütertraining für B- bis D-Juniorinnen". Damit es passt werden die Übungen u.a. mit Torhüterinnen der #STADTRANDTÖCHTER demonstriert.

Zwei kämpferisch ansprechende Leistungen, aber null Punkte

Zum Saisonausklang gab es für die #STADTRANDTÖCHTER keine Punkte, aber das tat dem Burger-Essen im Anschluss keinen Abbruch.

Die Frauen unterlagen beim FC Borussia aus Brandenburg mit 1:3 (0:1) und die B-Mädchen mussten am Ende mit ansehen, wie die jungen Damen aus Potsdam zum Meister geehrt wurden, nachdem man diesen einen tollen Fight lieferte und mit 1:4 (0:2), vielleicht ein, zwei Tore zu hoch, unterlag. Glückwunsch in die Landeshauptstadt.

Zum Saisonende wird die Luft immer dünner

Aus ist der Traum vom Finale für Mädchen der #STADTRANDTÖCHTER. Während die C-Mädchen eine Lehrstunde von der FSG Falkensee erhielten (0:15), untermauerten die B-Mädchen mit 13:5 Torschüssen ihre Ambitionen ins Endspiel einzuziehen. Fehlende Präzision und ein Traumtor aus gut 20 Metern von Emma Müller zerstörten diesen Traum, sich gegen den FC Energie Cottbus durchzusetzen. Am Ende wurde noch ein Konter der Südostbrandenburgerinnen zu Ende gespielt, so dass wir mit 0:2 (0:1) unterlagen.

Fünfmal stand die Null - Leider dreimal vorne

Neben den beiden 0:0 Spielen der Mädchen, mussten sich die Frauen heute dem Regionalliga-Absteiger und Klassenprimus aus der Landeshauptstadt mit 0:12 (0:5) geschlagenen geben.

 

Den Frauen sei gesagt, es kommen auch noch Gegner auf Augenhöhe und den Mädchen sei mit auf dem Weg gegeben, in den Pokalspielen (am Dienstag) gibt es garantiert kein 0:0.

Ohne Schutz der Brutalität des Gegners ausgesetzt

Diesmal müssen wir uns auch mal als schlechte Verlierer erweisen. Wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, wenn sich Schiedsrichterin Hädicke aus Fürstenwalde nicht so von den Fans eingeschüchtert gezeigt hätte und schon früh (3.) den fälligen Strafstoß für uns gepfiffen hätte. Mit der gebotenen harten, selten fairen Gangart verschafften sich die Gastgeberinnen Respekt und die spielerische Feldhoheit, was sich nicht nur in Tore und Alu-Treffern (3) auszeichnete, sondern auch mit acht verletzten #STADTRANDTÖCHTERn, die jetzt bangen müssen um schon übermorgen wieder auf dem Feld zu stehen.

Mit 4:0-Auswärtserfolg ein Ausrufezeichen gesetzt

Nach der Niederlage in der Vorwoche setzten die #STADTRANDTÖCHTER im Auswärtsspiel bei Forst Borgsdorf mit dem 4:0 (2:0)-Erfolg ein Ausrufezeichen, dass die Meisterschaft noch nicht abgeschrieben wird. Ganz nebenbei erzielte Hanna das 1000. Saisonpflichtspieltor des BSC Preußen.

Ein Lichblick im Nebel

Mit allen vier weiblichen Teams waren die #STADTRANDTÖCHTER am Sonntag am Start. Nächst unterlagen die B-Juniorinnen in einem überlegen geführten Spiel, dem Gegner aus Cottbus mit 1:3 (1:1). Anschließend kamen die Frauen über ein torloses Remis gegen zehn Sieversdorferinnen nicht hinweg.

In Ferne unterlagen die E-Juniorinnen der FSG Falkensee mit 4:7 (2:4) und abschließend gelang den C-Mädchen der "goldene Dreier" des Spieltages mit einem 1:2 (1:1) beim SV Glienicke/Nordbahn.

Berlin, Berlin ... - aber erstmal geht es nach Cottbus

Pokal, das können unsere Mädchen richtig gut. Naja, richtig gut war es heute vielleicht nicht über die gesamte Spielzeit, aber am Ende stand ein 3:1 (2:0) Erfolg und der Einzug ins Halbfinale beim FC Energie Cottbus.

Tolles Turnier Wochenende endete tragisch

Leider endete der 4. Preußen-Wintercup am Sonntag mit einer schweren Verletzung einer Spielerinnen beim B-Mädchenturnier während des drittletzten Spiels. Das Turnier wurde in Absprache mit allen Trainern abgebrochen. Alle Ergebnisse gibt es -> hier.

Die Fotos haben wir für Euch -> hier veröffentlicht.

Update: "Der verletzten Spielerin geht es den Umständen entsprechend gut (gebrochen ist nichts), wahrscheinlich erfolgen am Mittwoch noch weitere Untersuchungen", sagte Mädchen-Trainerin Carmen nach ihrem Besuch im Krankenhaus.

5. Platz beim stark besetzten Turnier des 1. FC Lübars 1962

Mittwochabend sagten wir kurzfristig unsere Teilnahme beim 3. Berlin-Cup des 1. FC Lübars 1962, für den absagenden RB Leipzig, zu. Mit einem Sieg (Lübars), einer Niederlage (Hertha 03) und zwei Remis (Halle, Belzig) erreichten wir Rang drei in der Gruppe und die anschließenden Siege über Cottbus (3:0) und Dresden (2:0) katapultierten uns auf einen sehr guten 5. Rang beim insgesamt starken Teilnehmerfeld.

 

1. VfL Borussia Mönchengladbach (3. Bundesliga West/Südwest)

2. SV Blau-Weiß Berolina Mitte (2. Verbandsliga Berlin)
3. FC Hertha 03 Zehlendorf (1. Verbandsliga Berlin)

4. Hallescher FC (10. Landesliga Sachsen-Anhalt Frauen) ohne Spielbetrieb

5. BSC Preußen 07 (3. Landesliga Brandenburg Süd)

6. 1. FFC Fortuna Dresden (7. Landesliga Sachsen 2.Frauen) ohne Spielbetrieb

7. FC Borussia Belzig 1913 (3. Kreisliga Brandenburg)

8. FC Energie Cottbus (1. Landesliga Brandenburg Süd)

9. 1. FC Lübars 1962 II (4. Verbandsliga Berlin)

10. 1. FC Lübars 1962 I (4. Verbandsliga Berlin)

Plätze 1 bis 5 für die STADTRANDTÖCHTER

Die #STADTRANDTÖCHTER belegen die Plätze 1-5 beim 3. Wintercup für Mädchen der Oberschule Herbert Tschäpe.

 

In fünf von sieben Mannschaften waren insgesamt 18 aktuelle Spielerinnen des BSC Preußen 07 am Start. Größten Anteil mit gleich sechs Kickerinnen des Vereins hatte das Kopernikus Gymnasium.

 

Nach 21 spannenden und fairen Begegnungen standen die Siegerinnen fest: Die Oberschule Herbert Tschäpe wurde mit 18 Punkten und 19:0 Toren überragender Sieger des Turnier und verwiesen die Vorjahressiegerinnen aus Dabendorf auf Rang zwei.

 

Ein gelungenes Turnier, welches mit Hinblick auf die Mädchen WM 2019 Spaß auf mehr macht.

Fünfter von zwölf Endrundenteilnehmern

Etwas zerknirscht traten die #STADTRANDTÖCHTER die Heimreise aus Wandlitz, Spielort der Landes-Futsal-Meisterschaft der B-Juniorinnen, an. Als Bester Gruppendritter erreicht man das Viertelfinale und musste erneut gegen den Gruppengegner aus Potsdam ran. Eine schnelle 1:0-Führung egalisierte Potsdam per 6-Meter und behielt im Entscheidungsschießen auch die Oberhand. Morgen fühlt sich dieses unglückliche Ausscheiden schon nicht mehr ganz so bitter an und man kann mit Platz 5 vielleicht auch ein bisschen stolz sein, schließlich zeigte man auch viele schöne Spielzüge, belohnte sich halt nur nicht mit dem Tor.

48 Stunden mit den Stadtrandtöchtern - Teil I

Viel Spaß hatten die B-Mädchen beim Hallenturnier in Hamburg. Sportlich errang man von 14 teilnehmenden Teams den 6. Rang und Torhüterin Mia strich den Pokal für die beste Torhüterin des Turniers ein. Aber auch außerhalb gab es viel zu lachen und zu erleben.

Die Zwölf steht

Erstmals in der jungen Geschichte der #STADTRANDTÖCHTER stehen am Ende des Wochenendes ZWÖLF Punkte auf der Haben-Seite. Nach den Sonnabendspielen (E 5:0, C 2:1) zogen heute zunächst die B-Mädchen mit einem 4:1 über Babelsberg/Potsdam und anschließend die Frauen mit einem 3:1 über Turbine nach.

Glückwunsch, Mädels!

Dreiviertel aller Punkte

Dieses Großkampfwochende mit vier Spielen endete am Sonntag mit einem 5:0 (3:0)-Erfolg der Frauen über den Eberswalder SC. Zuvor spielten die C-Mädchen 0:0 gegen Wandlitz und die E-Mädchen 2:2 (0:1) nach einem 0:2-Rückstand beim RSV Eintracht. Den Beginn machten schon am Sonnabend die B-Mädchen mit einem 8:0 (3:0) beim FSV Forst Borgsdorf. Auch wenn vielleicht zwei Pünktchen mehr drin waren, war es doch wieder mal ein sehr erfolgreiches Wochenende der #STADTRANDTÖCHTER.

Wetteinsatz eingelöst

Trainerin Carmen im Kostüm nach verlorener Wette
Trainerin Carmen im Kostüm nach verlorener Wette

Auf Grund einer verlorenen Wette, musste Mädchen-Trainerin, Carmen, dass heutige Auswärtsspiel beim FSV Forst Borgsdorf in einem Pinguin-Kostüm coachen.

Ihre Mädels gewann das recht einseitige Spiel mit 8:0 (3:0) ohne wirklich zu glänzen.

Danke an den zuvor informierten Heimtrainer, welchem mitgeteilt wurde, dass es sich nicht um eine Verhöhnung seines Teams handelt.

6-Punkte-Wochenende, hätten auch 7 sein können

Die #STADTRANDTÖCHTER holten an diesem Wochenende sechs von möglichen neun Punkten und können wieder einmal mächtig stolz auf sich sein. Auch die "Mini's", welche ihre Begegnung in der Nachspielzeit knapp mit 2:3 verloren, sind da voll mit einbezogen, schließlich hatten sie es ja auch mit Turbine Potsdam (zuvor 13:1, 5:2, 7:2) zutun. Die Frauen fand nach drei Niederlagen, gegen Fredersdorf-Vogelsdorf mit 3:1 wieder in die Spur und den B-Mädchen gelang der erste Sieg gegen Potsdam (diesmal in Tölpitz) hoch verdient mit 4:1.

Sieg und Niederlage des Nachwuchses in der Ferne

Unsere Jüngsten, die E-Juniorinnen, traten heute zu ihrem ersten Auswärtsspiel bei der SG Rot-Weiß Neuenhagen an. Nach zwei Erfolgen auf dem heimischen Geläuf, konnten die Mini-STADTRANDTÖCHTER auch auswärts siegen. Am Ende stand ein 1:8 (1:2)-Erfolg, somit haben sie weiterhin eine blütenweiße Weste und treffen nun auf den Klassenprimus aus Potsdam.

 

Die B-Juniorinnen traten heute in Storkow beim SC an und mussten ohne Punkte die Heimreise antreten. Beim 3:1 (1:0) nutzten die STADTRANDTÖCHTER ihre Chancen nicht und schenkten den Sieg leichtfertig her. Auch hier heißt das nächste Duell: Potsdam vs. Preußen

Zu früh, zu zufrieden

Akrobatische Einlage von Romy, leider ohne den gewünschten Erfolg
Akrobatische Einlage von Romy, leider ohne den gewünschten Erfolg

Die #STADTRANDTÖCHTER wollten gegen Miersdorf nicht, wie im Pokal, erst wieder in Rückstand geraten und begannen wie die Feuerwehr. Nach drei Minuten stand es 2:0 und man ruhte sich ein wenig zu sehr auf dieser Führung aus, so dass erst die Gardinenpredigt wieder etwas mehr Zug zum Tor, und damit einen nie gefährdeten, 4:0-Erfolg brachte. Vier verschiedene Torschützen zeigen die Qualität des Kaders. Ihr müsst gieriger werden, Mädels.

Pokal-Revanche nicht geglückt

Hanna W. einmal mehr Zweikampf-Sieger
Hanna W. einmal mehr Zweikampf-Sieger

Trotz einer in der Defensive durchaus beachtlichen läuferischen und kämpferischen Darbietung, gelang es den #STADTRANDTÖCHTERn nicht, Revanche für das verlorene Halbfinale aus dem Frühjahr zu nehmen. Nach dem schnellen Ausfall der Torhüterin und der damit verbundenen taktischen Umstellung, lag der spielerische Vorteil klar auf Seiten der Gäste, welche verdient mit 1:3 (0:2) die Punkte mit in die Niederlausitz nahmen.

Hochverdient eine Runde weiter

Auslaufen nach dem Sieg in Miersdorf
Auslaufen nach dem Sieg in Miersdorf

Zwar bedurfte es, nach einem individuellen Fehler in der Abwehr, einem Gegentreffer, um so richtig auf Touren zukommen (12:1 Torschüsse in Hälfte eins). Zwei Tore von Melina (Vorlage Tamy und Mia) drehten das Spiel zur Pause.

Nach dem Wechsel ging der Einbahnstraßen-Fußball weiter (12:2 Schüsse), leider sprang nicht mehr als ein weiterer Treffer, durch Nina, heraus. Miersdorf probierte es meist über links, fanden aber keine Abnehmer in der Zentrale oder die #STADTRANTÖCHTER-Abwehr war zur Stelle.

Nach einer Woche Pause, geht es am "Frauen-Weeky" (23.09.) gegen den Vize-Meister aus Cottbus auf dem heimischen Geläuf in der Triftstraße.

Grundsätzlich stehen die Spielpläne fest

mehr lesen

Das Land zu Gast in Blankenfelde

Die Staffeltagungen des Frauen- und Mädchenausschusses (FMA) im Fußball-Landesverband (FLB) für die Frauen, B- und C-Juniorinnen fanden dieses Jahr bei uns in Blankenfelde statt. Natürlich präsentierten die #STADTRANDTÖCHTER den Saal im geschmückten orange/schwarz. Für die Bewirtung sorgte der BSC-TREFF. Neben den organisatorischen Dingen für die neue Spielzeit, wurden auch die ersten Runden für den Landespokal-Wettbewerb ausgelost. Für den BSC gab es zwei Heimspiele und ein Auswärtslos.

 

Frauen: BSC - FC Borussia Brandenburg

B-Mädchen: SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - BSC

C-Mädchen: BSC - SG Blau-Weiß Beelitz

 

Vielen Dank an die Verantwortlichen des FMA, dass Ihr bei uns Station gemacht habt.

Was tun in der Sommerpause? Winterturniere planen!

Zeigt ruhig mit dem Finger auf uns, aber wir planen schon jetzt unseren

 

4. PREUßEN-WINTERCUP 2018

 

Ab sofort können sich die Mannschaften der entsprechenden Altersklasse für eine Teilnahme bewerben.

 

Bewerbungen werden ausschließlich per Mail an bscpreussen07(at)t-online.de entgegengenommen. Bei mehr Meldungen als Startplätze entscheidet die Turnierorganisation über die Teilnahme. Ausschreibungen gibt es ab September 17 als download und per Mail.

 

E- und C-Juniorinnen geplant mit 8 Teams.

B-Juniorinnen und Frauen mit 10 Teams.

Neustart bei den B-Juniorinnen

Definitiv wird es in der kommenden Spielzeit 17/18 wieder eine B-Juniorinnen-Mannschaft bei den #STADTRANDTÖCHTERN geben. Noch wird geplant zu welchen Zeiten trainiert wird, aber sicher ist: "WIR SIND WIEDER DA!"

 

Willst auch Du eine STADTRANDTOCHTER werden, wende Dich an die rechts aufgeführten Trainer/innen, oder Betreuer/innen.

Fußballfreie Zeit ist ja bald vorbei!

Die Fußballfreunde, liebe Mädchen, liebe Frauen der STADTRANDTÖCHTER, die fußballfreie Zeit ist ja nun endlich bald vorbei, doch bis dahin wünschen wir Euch eine frohe und besinnliche Weihnacht.

B-Mädchen leider vom Spielbetrieb zurückgezogen

Da können vor der Saison die Planungen nach Gesprächen mit Kindern und Eltern noch so aussichtsreich verlaufen, im Spielbetrieb ist plötzlich alles anders. Da wir den Spielbetrieb der B-Mädchen und C-Mädchen zusammen nicht mehr gefährleisten können, sind wir im Gespräch mit dem Vorstand zu der Entscheidung gekommen, die B-Mädchen aus dem Spielbetrieb der Kreisliga zurück zuziehen. Dieser Entschluss viel uns nicht leicht, ist aber unumgänglich gewesen. Wir hoffen natürlich schon in der nächsten Spielzeit wieder den Unterbau der Frauen anmelden zu können. Unsere verbliebenen "echten" B-Mädchen werden zu Einsätzen bei den C-Mädchen kommen.

Ganz schön viel Orange beim Gemeindesportfest

mehr lesen

Raus mit Applaus - B-Mädchen verlieren nach Verlängerung

Die Nachholbegegnung im Landespokal zwischen den STADTRANDTÖCHTER und dem FSV Babelsberg 74 zeigte dem neutralen Zuschauer alles, was das Fußballerherz begehrt. Tore statt, harte Zweikämpfe und (mal wieder) Fehlentscheidungen zu Hauf. Nach einer 1:0 Führung, hieß es zur Pause 1:3. Am Ende der regulären Spielzeit 3:3 und mit dem Schlusspfiff nach 100 Minuten, dann leider 3:4. Glückwunsch dem glücklichem Sieger, und Trost den erschöpften Verlierern. Kopf hoch Mädels, es gibt ja noch den Kreispokal.

Hartes Stück Arbeit, aber verdient eine Runde weiter

Im ersten Spiel der jungen Saison, stand gleich das Achtelfinale gegen den HSV Fortuna Friedersdorf, im Kreispokal auf dem Spielplan der B-Mädchen. Durch Treffer von Melina und Marie V. konnten die STADTRANDTÖCHTER verdient in die nächste Runde einziehen.

... und wir holen den Pokal - Hallelujah

Die Pokalrunden sind ausgelost, wenn auch noch nicht abschließend terminiert:

 

Frauen Landespokal

28.08. 13 Uhr

BSC Preußen 07 - SpG Stahl/FFC Brandenburg

 

B-Juniorinnen Landespokal

10.09. 13.30 Uhr
FSV Babelsberg 74 - BSC Preußen 07

C-Juniorinnen Landespokal

10.09. 9.00 Uhr
BSC Preußen 07 - Eberswalder SC


B-Juniorinnen Kreispokal

??.??. ? Uhr (noch komplett offen)
Heideseer SV - BSC Preußen 07

??.??. ? Uhr (noch komplett offen)
Sieger Gießmannsdorf/Schwielowsee - Sieger Heidesee/Preußen

C-Juniorinnen Kreispokal

Freilos


01.10. 9 Uhr
BSC Preußen 07 - Sieger Belzig/Potsdamer Kickers

Staffeleinteilung

Die Staffeleinteilung der Saison 16/17 bei den B-Mädchen sieht wohl so aus:

FC Viktoria Jüterbog, HSV Fortuna Friedersdorf-Gussow, SG Gießmannsdorf, SG Schwielowsee, RSV Eintracht 1949, SV Grün-Weiß Brieselang, 1. FFC Turbine Potsdam III, FSV Union Fürstenwalde, Storkower SC, SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen ... und wir.