Hallo, wir sind die Stadtrandtöchter!

Wir kämpfen und wir siegen, wir sind die Frauen und Mädchen des BSC Preußen 07

Wir lieben, was wir tun - Fußballspielen

Bei uns, den Frauen- und Mädchenmannschaften des BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow, spielen bisher Mädchen von 5 Jahren und Frauen bis 49 Jahren.

 

Bei uns sind alle willkommen, egal wie alt, ob klein, ob groß, ob dick, ob dünn, ob mit oder ohne fussballerische Erfahrung.

 

Bei allem Trainingsschweiss steht bei uns der Spaß immer im Vordergrund - und der Ball im Mittelpunkt. 

 

> Schreibt einfach unsere Trainer an, oder kommt vorbei.


Letzte Neuigkeiten

Nach eins kommt eins

Nachdem am Mittwoch erstmals von den Frauen im Schnelligkeitszentrum die Grundlagen für die neue Saison gelegt wurden, überraschte das Team am Freitag zum Waldlauf mit "netten" T-Shirts.

Der kleine Platz machte ganz schön Schwierigkeiten

Zum Saisonabschluss gab es einen 3:5 (3:3)-Auswärtserfolg beim FSV Union Fürstenwalde. Mehr Schwierigkeiten als mit dem Gegner hatten die Mini-#STADTRANDTÖCHTER in der ersten Halbzeit mit dem extrem kleinen Platz, welcher ein geordnetes Aufbauspiel kaum zuließ. Nachdem Wechsel war es nicht so, dass die Domstädterinnen keine Chancen hatten, doch die Preußen-Ladies nutzten ihre halt etwas besser.

Turbine die vorzeitige Meisterfeier vermiest

Zum Nachholspiel luden sich die Turbinen aus Potsdam die Mini-#STADTRANDTÖCHTER und wollten mit einem Sieg den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft feiern.

 

Sollte tatsächlich der "Robby Bubble" schon kaltgestellt gewesen sein, so wurde die Meisterfeier abgesagt.

 

Diie Preußen-Ladies, selbst noch mit einer Minimalchance auf den Titel, kamen nicht um den neuen Havelland-Meister zu küren und erspielten sich mit einem 3:3 (2:2) sehr viel Achtung und Respekt. Nun müssen die Potsdamerinnen am Sonnabend beim Verfolger RSV Eintracht noch punkten um nicht auf der Zielgerade noch abgefangen zu werden.

15 Teams wetteifern um den neuen Titel

Die neue Spielzeit steht schon in den Startlöchern. Für die Frauen Landesliga haben insgesamt 15 Teams gemeldet. Neben "alten" Bekannten gibt es auch drei Vereine, welche sich erstmals auf Großfeld ausprobieren wollen: Ein herzliches Willkommen geht an den Ludwigsfelder FC, den 1. FC Frankfurt/Oder und den TSV Chemie Premnitz. Auf der Staffeltagung am 30.06. in unserem Vereinsheim muss nun entschieden werden, ob in einer, oder gar in zwei Staffeln gespielt wird.

1. FC Frankfurt/Oder
FK Ostbrandenburg
Stadion der Freundschaft
Buschmühlenweg 172
15230 Frankfurt
Ludwigsfelder FC
FK Dahme/Fläming
Waldstadion
Straße der Jugend
14974 Ludwigsfelde
TSG Chemie Premnitz
FK Havelland
Stadion der Chemiearbeiter
Friedrich-Engels-Straße
14727 Premnitz

Mini-STADTRANDTÖCHTER siegen erstmals zweistellig

Im 13. Saisonspiel gab es für die Mini-#STADTRANDTÖCHTER zwölfmal Grund zum Jubeln. Mit dem 1:12 (1:6), wobei ein weiteres Tor nicht gegeben wurde, konnten die Schützlinge um Kapitänin Lena-Marie erstmals in dieser Saison zweistellig gewinnen.

Trainerfortbildung mit den STADTRANDTÖCHTERN

Am Sonnabend, 16.06. findet auf unserem Sportplatz eine Trainerfortbildung des FLB statt. In Zusammenarbeit mit der Torwartschule Sarholz findet diese Fortbildung unter dem Thema "Torhütertraining für B- bis D-Juniorinnen". Damit es passt werden die Übungen u.a. mit Torhüterinnen der #STADTRANDTÖCHTER demonstriert.

Zwei kämpferisch ansprechende Leistungen, aber null Punkte

Zum Saisonausklang gab es für die #STADTRANDTÖCHTER keine Punkte, aber das tat dem Burger-Essen im Anschluss keinen Abbruch.

Die Frauen unterlagen beim FC Borussia aus Brandenburg mit 1:3 (0:1) und die B-Mädchen mussten am Ende mit ansehen, wie die jungen Damen aus Potsdam zum Meister geehrt wurden, nachdem man diesen einen tollen Fight lieferte und mit 1:4 (0:2), vielleicht ein, zwei Tore zu hoch, unterlag. Glückwunsch in die Landeshauptstadt.

Keine Quantität mehr verfügbar

Zum Ende der Spielzeit gehen den Mannschaften die Spielerinnen aus?!

 

Die Mini-#STADTRANDTÖCHTER der E-Juniorinnen, wie auch die C-Juniorinnen hatten zu ihren jeweiligen Spielen keine "Wechseler" zur Verfügung. Während die E-Mädchen ein 2:2 (1:1) gegen den RSV errangen, ging den C-Mädchen gegen den 1. FFC Turbine Potsdam 71, gerade gegen Ende, merklich die Puste aus - 0:17 (0:6)