Saison 2015/2016

Pokalspiele

BSC Preußen 07
2:4
n.E.
Senzig/Heidesee II

 

Meisterschaftsspiele Hinrunde

BSC Preußen 07
0:11
Union Bestensee
SV Zernsdorf
9:0
BSC Preußen 07
BSC Preußen 07
0:8
SpG Niederlehme
BSC Preußen 07
0:4
SC E. Miersdorf
SpG Senzig
11:0
BSC Preußen 07
BSC Preußen 07
0:15
SpG Rangsdorf
SG Schulzend. II
9:0
BSC Preußen 07
BSC Preußen 07
0:9
Eintracht KW

 

Meisterschaftsspiele Rückrunde

BSC Preußen 07
2:6
GW Großbeeren II
SpG Senzig II
2:0
BSC Preußen 07
BSC Preußen 07
0:6
SpG Woltersdf. II
SpG Zellendorf
3:0
BSC Preußen 07
BSC Preußen 07
0:8
SpG Rangsdorf IV
U. Bestensee II
9:0
BSC Preußen 07
SG Schulzendf. III
2:2
BSC Preußen 07

2.Kreisklasse Staffel B Dahme/Fläming

1. SpG Rangsdorf/G.M. IV  
44:8
18
2. SpG Zellendorf/Nonnen  
37:5
16
3. SV GW Großbeeren II  
45:19
16
4. SpG Woltersdorf/R./F. II  
27:20
11
5. SV GW U. Bestensee II  
33:35
9
6. SG Schulzendorf III  
13:29
7
7. SpG Heidesee/Senzig II  
8:59
3
8. BSC Preußen 07  
4:36
1

1.Kreisklasse Staffel E Dahme/Fläming

1. SpG Rangsdorf/Groß M  
68:4
24
2. SG Schulzendorf II  
46:15
18
3. SC Eint. Miersdorf/Z. II  
32:15
18
4. FSV Eint. KW II  
30:20
13
5. SpG Heidesee/Senzig  
42:30
12
6. SpG Niederlehme/Wer.  
34:29
9
7. SV GW U. Bestensee  
22:29
7
8. SV Zernsdorf 1959  
12:68
6
9. BSC Preußen 07  
0:76
0


15. Punktspiel

17.06.2016


SG Schulzendorf III - BSC Preußen 07 2:2 (1:1)

 

BSC: Philip - Tamy, Vanessa, Zoe, Marie V., Sarah, Marie S., Marie E., Cosima, Caro, Noura, Justine.

Tore: 0:1 Marie S. (15.), 1:1 Finnlay (16.), 2;1 Niklas (48.), 2:2 Jeremy (69., ET)

Im letzten Saisonspiel der D-Mädchen traf man als Preußen V auf Schulzendorf III. Vom Anstoß weg waren die Preußen spielbestimmend und feldüberlegen. Nach dem Tor zum 1:0 (15.) wurde nur ein bisschen zu lange gejubelt, sodass postwendend der Ausgleich fiel (16.). Nach der Pause das gleiche Bild - Preußen spielte und Schulzendorf konterte, so auch beim 1:2 (48.). Doch die STADTRANDTÖCHTER gaben nie auf und so erzwang man durch konsequentes "Draufgehen" nach einem Eckstoß das Eigentor zum viel umjubelten 2:2 (69.). Kurze Zeit später war Schluss und der Jubel noch viel größer.


14. Punktspiel

12.06.2016


SV Grün-Weiß Union Bestensee II - BSC Preußen 07 9:0 (5:0)

 

BSC: Philip - Vanessa, Hanni, Emma, Noura, Cosima, Caroline, Justine.

Tore: 1:0, 2:0 Florian (5., 10.), 3:0, 4:0 Enrico (12., 16.), 5:0 Louis (19.), 6:0 Jordan (33.), 7:0 Lucas (37.), 8:0 Florian (48.), 9:0 Enrico (56.)


13. Punktspiel

29.05.2016


BSC Preußen 07 - SpG GroßMachnow/Rangsdorf 0:8 (0:4)

 

BSC: Mia - Vanessa, Tamy, Justine, Caro, Sarah, Emma R., Marie E.. Elisa, Noura, Cosima

 

Tore: 0:1 (18.), 0:2 (26.), 0:3 (30.), 0:4 (30.+2), 0:5 (36.), 0:6 (47.), 0:7 (54.), 0:8 (58.)


12. Punktspiel

22.05.2016


SpG Nonnendorf/Zellendorf - BSC Preußen 07 3:0 (2:0)

 

BSC: Mia - Tamy, Zoe, Justine, Michelle, Cosima, Caroline, Marie S. Marie E., Natalija.

 

Tore: 1:0 Dominik (6.), 2:0 Mia (8., ET), 3:0 Dominik (59.).


11. Punktspiel

17.04.2016


BSC Preußen 07 - SpG Woltersdorf/Felgentreu/Ruhlsdorf II 0:6 (0:2)

 

BSC: Sarah - Zoe, Tamy, Vanessa, Emma R., Marie S., Marie V., Marie E.. Cosima, Noura, Justine, Elisa.

 

Tore: 0:1 Taylor (4.), 0:2 Enno (24.), 0:3 Jacob (37.), 0:4, 0:5 Lisa (39., 40.), 0:6 Hannes (47.)


10. Punktspiel

10.04.2016


SpG Heidesee/Senzig II - BSC Preußen 07 2:0 (1:0)

 

BSC: Mia - Zoe, Cosima, Justine, Tamy, Emma R., Carolin, Marie E. Sarah, Natalija.

 

Tore: 1:0, 2:0 Marcel (15., 39.)


9. Punktspiel

13.03.2015


BSC Preußen 07 - SV Grün-Weiß Großbeeren II 2:6 (1:1)

 

BSC: Mia - Tamy, Michelle, Zoe, Marie S., Emma R., Cosima, Justine. Vanessa, Marie E., Noura.

 

Tore: 0:1 Max (3.), 1:1 Marie S. (16.), 1:2 Eric (33.), 1:3 Leon (42.), 1:4 Eric (45.), 1:5 Nils (48.), 2:5 Marie S. (54.), 2:6 Nils (55.).


8. Punktspiel

13.12.2015


BSC Preußen 07 - FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen 0:9 (0:3)

 

BSC: Mia, Cosima, Caro, Emma R., Michelle, Marie S.

 

Tore: 0:1 Ian (17.), 0:2 Noah (20.), 0:3 Rouven (22.), 0:4 Noah (31.), 0:5 Rouven (45.), 0:6, 0:7 Nico (45., 49.), 0:8 Noah (52.), 0:9 Tim (54.).


7. Punktspiel

05.12.2015


SpG Heidesee/Senzig I - BSC Preußen 07 11:0 (3:0)

 

BSC: Mia, Vanessa, Cosima, Zoe, Sarah, Marie V., Josie, Marie S. Caroline, Noura, Emma R.

 

Tore: 1:0 Max (14.), 2:0 Lennart (16.), 3:0 Willi (18.), 4:0 Thore (35.), 5:0 Lennart (37.), 6:0 Thore (40.), 7:0 Thorben (42.), 8:0, 9:0, 10:0 Johannes (53., 54., 55.), 11:0 Willi (57.).


6. Punktspiel

01.12.2015


BSC Preußen 07 - SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 0:4 (0:2)

 

BSC: Mia, Tamy, Zoe, Vanessa, Michelle, Emma R., Marie V., Sarah. Marie S., Cosima, Caroline, Elisa.

 

Tore: 0:1 Jannik (11.), 0:2 Ben (19.), 0:3 Niklas (31.), 0:4 Niklas (32.).


5. Punktspiel

22.11.2015


SG Schulzendorf II - BSC Preußen 07 9:0 (3:0)

 

BSC: Mia, Tamy, Zoe, Vanessa, Marie S., Caro, Zoe, Emma R., Sarah. Cosima, Marie V., Noura.

 

Tore: 0:1, 0:2 (H9m), 0:3, 0:4, 0:5, 0:6, 0:7, 0:8, 0:9


4. Punktspiel

15.11.2015


BSC Preußen 07 - SpG Rangsdorf/Groß Machnow 0:15 (0:8)

 

BSC: Mia, Tamy, Zoe, Vanessa, Noura, Cosima, Marie V., Marie S., Emma R., Caro, Leonie.

 

Tore: 0:1 (1.), 0:2 (4.), 0:3 (10.), 0:4 (15.), 0:5 (18.), 0:6 (21.), 0:7 (25.), 0:8 (30.), 0:9 (31.), 0:10 (33.), 0:11 (41.), 0:12 (48.), 0:13 (49.), 0:14 (57.), 0:15 (60.).


Freundschaftsspiel

05.11.2015


BSC Preußen 07 - SV Grün-Weiß Großbeeren II 2:3 (0:1)

 

BSC: Mia, Tamy, Vanessa, Cosima, Michelle, Marie S., Marie V., Noura - Josie, Zoe, Caro, Marie E.

 

Tore: 0:1 (18.), 0:2 (44.), 1:2 Marie S. (50.), 2:2 Marie V. (57.), 2:3 (60.)

Das Aluminium, ein individueller Fehler und mannschaftlich-geschlossene Inkonsequenz verwerte uns heute im Testspiel gegen die D-Jungs des SV Grün-Weiß Großbeeren II einen durchaus möglichen Sieg. Einige Eltern bemerkten, dass es trotz der 2:3 (0:1) Niederlage schon richtig nach Fußball aussah.

 

Kurzfristig kamen wir einer Anfrage des Nachbarn nach und bestritten zu unserer Trainingszeit einen kleinen Test. Die Spielanteile waren ausgeglichen, nur kleine Unachtsamkeiten machten am Ende eine Niederlage aus. Wobei wir kurz vor dem zwischenzeitlichen Ausgleich bereits die Möglichkeit hatten zum 2:2 auszugleichen, Caro spielte erstmals in vorderster Reihe, um so bemerkenswerte war es, dass sie den Mut fasste auf das Tor zu schießen, leider war das Aluminium des rechten Pfosten dem Ausgleich im Weg.

 

Im Laufe des gesamten Spiels wurden die Köpfe hoch genommen und die besser Positionierte gesucht und angespielt, so dass einige schöne Kombinationen zu sehen waren. Wir kommen unserem Ziel, zu gewinnen, näher.


Freundschaftsspiel

01.11.2015


SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - BSC Preußen 07 7:1 (4:0)

 

BSC: Mia, Cosima, Caro, Zoe, Tamy, Emma R., Marie S., Hanni, Elisa

 

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 4:1 Marie S., 5:1, 6:1, 7:1

Eigentlich sollte das Freundschaftsspiel beim SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen ein Testspiel für beide Mannschaften werden. Doch was ist das für ein Test, wenn bei den Jahrgängen 2003 und 2004 plötzlich eine Spielerin des Jahrganges 2000 aufläuft?


Unter dem Strich verloren wir 1:7 (0:4), wovon jedoch sechs Tore eben von dieser Spielerin erzielt, oder vorbereitet wurden. 


Nichtsdestotrotz haben die STADTRANDTÖCHTER gekämpft und waren dem Gegner nur in der Passsicherheit unterlegen. Auf Grund der Tatsache, dass dieses B-Mädchen eine etwas gleiche Schusskraft wie ich hat, muss ich die Leistung von Mia im Tor hervorheben, welche keinerlei Angst zeigte und sich in jeden Schuss schmiss. 


Es ist Schade, dass es Trainer gibt, welche ohne vorherige Absprache und nur des Siegens wegen zu solchen Mitteln greifen.


3. Punktspiel

03.10.2015


BSC Preußen 07 - SpG Niederlehme/Wernsdorf 0:8 (0:3)

 

BSC: Mia, Tamy, Marie S., Vanessa, Sarah, Josie. Emma R., Marie V., Noura, Leonie, Caro.

 

Tore: 0:1 Eric (4.), 0:2 Cornel-Marek (18.), 0:3 Steve (20.), 0:4 Tim (33.), 0:5 Ferdinand (38.), 0:6 Christopher (39.), 0:7 Ferdinand (41.), 0:8 Christopher (46.).


1. Pokalspiel

25.09.2015


BSC Preußen 07 - SpG Heidesee/Senzig II 3:5 (1:1, 1:1, 1:1) n.E.

 

BSC: Mia, Tamy, Michelle, Zoe, Marie V., Marie S., Sarah, Josie. Cosima, Vanessa, Caro, Emma R.

 

Tore: 1:0 Marie V. (6.), 1:1 Michelle (14., ET)

Entscheidungsschießen: 1:1 Marie V. verschießt, 1:2 Paul Kagemann, 2:2 Tamy, 2:3 Marcel Kichner, 3:3 Marie S., 3:4 Kevin Voigt, 3:4 Sarah gehalten, 3:5 Tristan Briesenick.

 

Zu einer ungewohnten Anstoßzeit erwarteten wir am Freitagabend mit der SpG Heidesee / Senzig II die nächste Jungenmannschaft, diesmal zum Pokalspiel. Es sollte sich ein wahrer Pokalfight mit allem was dazu gehört , Freude, Tränen, Flutlichtausfall, Verlängerung und Entscheidungsschießen entwickeln.


Erstmals waren die STADTRANDTÖCHTER in einem Pflichtspiel die dominante und Spielbestimmende Mannschaft, so kamen die Gäste kaum ein Mal gefährlich vor das BSC-Tor. Bereits in der 6. Spielminute konnte Marie V. einen beherzten Schuss aus ca. 15 Metern, von der halblinken Seite, zur folgerichtigen 1:0-Führung im gegnerischen Netz unterbringen. Weitere Torchancen, durch Sarah und Marie V. (8.), sowie Tamy (10.) fanden nicht den Weg ins Tor. So mussten wir nach 14 Minuten den Ausgleich hinnehmen. Letztlich war es Michelle, die den Ball unter Bedrängnis an der herausstürzenden Mia vorbei ins Tor spitzelte. Unbeeindruckt spielten die Gastgeberinnen weiter nach vorne. Abermals waren es Torschüsse von Marie V. (20.,26.) und Sarah (21.) die wieder für die Führung hätten sorgen können. So ging es mit dem Remis in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel waren die STADTRANDTÖCHTER zunächst im Glück. Ein Freistoß der Gäste fand den Weg ins Netz (34.), doch der Unparteiische hatte den Ball noch nicht freigegeben, so wurde dieser wiederholt und der Pfosten rettete das bisherige Unentschieden. Das Spiel wogte nun hin und her und beide Mannschaften hatten die Entscheidung auf dem Fuß. Die beste Möglichkeit uns vor der drohenden Verlängerung zu bewahren, ließ Marie S. vier Minuten vor dem Ende leider aus. 2 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit musste das Spiel für knapp zehn Minuten unterbrochen werden. Nachdem die Verantwortlichen das Flutlicht gleich nach dem Einschalten wieder ausschalteten, blieb es wegen einer Einschaltsperre dunkel. Diese Pause nutzte Trainerin Carmen, um ihren Mädchen zu erklären, dass nun wohl eine Verlängerung und ein mögliches Entscheidungsschießen anstehen, wenn es bei diesem Resultat bleiben sollte.


So kam es dann auch, dass die Mädchen in ihrem 1. Pokalspiel gleich eine Verlängerung erleben durften. Auch hier spielten zunächst die konditionell stärkeren STADTRANDTÖCHTER fast ausschließlich auf das gegnerische Tor, doch zwei Eckstöße und zwei weitere Torschüsse durch Marie S. und Marie V. (65.) blieben ohne Erfolg. Nach dem letzten Seitenwechsel hatten auch die Gäste noch zwei gute Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, auch diese wurden vereitelt.


So musste die „Neun-Meter-Lotterie“ die Entscheidung bringen. Marie V., als Kapitän übernahm Verantwortung, jagte den Ball jedoch über den Querbalken. Paul zielte ein paar Zentimeter tiefer und traf die Latte, von welcher der Ball Torhüterin Mia von hinten an den Arm sprang und ins Tor kullerte. Mit Tamy und Marcel verwandelten die beiden nächsten Schützen sicher, auch Marie S. und Kevin gaben sich keine Blöße. Nachdem Lewin den Schuss von Sarah parieren konnte und Tristan nahezu unhaltbar traf, war das Spiel zu unseren Ungunsten entschieden.


Anschließend bedankte sich das Team mit einer La Ola bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung.


Wir sahen an diesem Abend traumhafte Kombinationen, aufopfernd kämpfende Mädels und viele jubelnde Fans .  


2. Punktspiel

20.09.2015


SV Zernsdorf 1959 - BSC Preußen 07 9:0 (4:0)

 

BSC: Mia - Cosima, Vanessa, Zoe, Tamy, Marie V., Marie S., Sarah - Kim, Hanni, Caro, Noura.

 

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (5.), 3:0 (7.), 4:0 (16.), 5:0 (35.), 6:0 (40.), 7:0 (45.), 8:0 (55.), 9:0 (58.).

 

Heute am frühen Morgen waren wir noch gar nicht richtig wach. Dadurch schrumpfte unsere Konzentrationsdauer, so stand es schon nach sieben Minuten 3:0 für den Gastgeber. Nun versuchten wir dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken und erspielten uns einige Chancen. Nach weiteren sieben Minuten war es ein Konter der uns das 4:0 einbrachte. Bis zu Halbzeit hatten wir gute Spielanteile und eigene Angriffe, welche leider nicht zu einem erhofften Tor für uns führten.

Kurz in die Kabine, es gab keinen „Pausentee“. Ausgegebenes Ziel: nicht zweistellig zu verlieren!

Auch in der 2. Halbzeit hielt die erste Konzentration nur fünf Minuten und der Gastgeber erhöhte auf 5:0. Die fünf Minuten scheinen magisch zu sein, so gab es in der 40. Minute das 6:0 und in der 45. Minute das 7:0. Wer nun gedacht hat wir würden uns hängen lassen, war „schief gewickelt“, denn wir hatten ja ein Ziel. Jetzt kam wieder unsere Zeit. Wir versuchten unsere Angriffe spielerisch zu lösen und fighteten um jeden Ball und wieder fehlte uns das Glück des Tüchtigen. Vielmehr fiel das 8:0 in der 55. Minute und das 9:0 in der 58. Minute.


Ziel erreicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!


Beim anschließendem 9-Meterschießen gewannen wir 5:2 durch die Tore von Marie V., Marie S., Tamy und Cosima (scharf und plaziert) und Sarah (Unterkante der Latte)


1. Punktspiel

12.09.2015


BSC Preußen 07 - SV Grün-Weiß Union Bestensee 0:11 (0:7)

 

BSC: Mia - Cosima, Zoe, Michelle, Tamy, Marie V., Marie S., Sarah - Vanessa, Caro, Noura, Emma R.

 

Tore: 0:1 (4.), 0:2 (7.), 0:3 (9.), 0:4 (13.), 0:5 (19.), 0:6 (27.), 0:7 (30.+1), 0:8 (47.), 0:9 (48.), 0:10 (58.), 0:11 (60.+2)

Die ersten sieben Minuten spielte man frech auf, als dann innerhalb von zwei Minuten zwei Gegentore fielen war es, als ob man vor Ehrfurcht erstarrte. Nun fanden wir über den Kampf ins Spiel zurück und machten es unserem Gegner zwischenzeitlich recht schwer weitere Tore zu erzielen. Aber auch das gelang uns immer nur, wenn alle konzentriert waren. So stand es zur Halbzeit 0:7.

Nach der Halbzeit erwachte unser Willen, uns nicht weiter abschießen zu lassen und das gelang uns die ersten siebzehn Minuten auch richtig gut. Man hörte plötzlich den gegnerischen Trainer, wie er Torabschlüsse von seinen Jungs forderte. Dass uns das nicht über weitere dreizehn Minuten gelingen wird war verständlich, aber eine so super kämpferische Leistung und Gemeinsamkeit der Mädels ist sehr beachtlich, denn jede andere Jungenmannschaft hätte die Köpfe hängen lassen und das haben sie zu keinem Zeitpunkt. So stand es zum Ende 0:11.

 

Es sei erwähnt, dass es unmöglich war, den kleinen Ole (Nr. 8) in den Griff zu bekommen, da er in seinem so jungen Alter schon über eine sehr gute Individualtechnik verfügt und einen absoluten Torriecher hat.

 

Fazit: Dass die Saison schwer wird wussten wir von Anfang an, aber auch heute sah man, dass wir in Zukunft viel erreichen können.


3. Testspiel

07.09.2015


SG Großziethen - BSC Preußen 07 5:0 (3:0)

 

BSC: Mia - Tamy, Zoe, Noura, Marie V., Emma R., Caro, Sarah - Vanessa, Hanni, Elisa, Cosima.

 

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (13.), 3:0 (26.), 4:0 (38.), 5:0 (52.)

 

Zum letzten Test suchte sich die Trainerin eine weitere Mädchenmannschaft des Kreises als Gegner aus. Zwar wusste man, dass die SG Großziethen schon mehrere Jahre zusammenspielt, doch am Morgen des Spieltages überraschte das Ergebnis des Vortages vom Pokalspiel dann doch: 14:0 gegen den Oranienburger FC.

 

Dieses Ergebnis verschweigend wurde das Team zunächst defensiv ausgerichtet und entwickelte sich ein Spiel, welches (fast) auf Augenhöhe schien. Zirka zehn Minuten lang konnten die "Gelb-Grünen" von unserem Tor ferngehalten werden, vielmehr hatten wir mehr Offensivanteile. Mit der Einwechslung zweier spielstarker SGG-Spielerinnen und dem folgenden Doppelpack gingen die Gastgeberinnen etwas "wie aus heiterem Himmel" in Führung. Weiterhin schlugen sich die "Stadtrandtöchter" beachtlich und ließen erst kurz vor der Halbzeit das dritte Tor zu.

 

Nach der Neujustierung in der Pause fehlte noch ein wenig die Abstimmung, so dass eine gegnerische Spielerin in der 38. Spielminute von außerhalb des Strafraumes frei zum Schuss kam und auf 4:0 erhöhen konnte.

 

Nun probierte die Trainerin eine offensivere Variante aus. Als Folge daraus kreierten die BSC-Mädels plötzlich eine Art Torgefahr und auch der erste Eckball der Mannschaftsgeschichte wurde errungen. Ein Tor konnte zwar noch nicht bejubelt werden, vielmehr gelang den Gastgeberinnen noch das 5:0, doch es konnte festgestellt werden, dass die Arbeit weitere Früchte trägt.

 

Fazit: Wenn die Mitarbeit im Training weiter so anhält und auch auf dem Feld umgesetzt wird, bleiben weitere Erfolgserlebnisse, wie zum Beilspiel ein Tor, nicht mehr lange Wunschträume.


1. Testspiel

16.08.2015


SG Gießmannsdorf - BSC Preußen 07 11:0 (6:0)

 

BSC: Mia – Laura, Cosima, Vanessa, Michelle, Caro, Kim, Hanni – Jenny, Emma

 

Aufgeregt und alles ist neu.

 

Die Aufgaben und Positionen auf einem Spielfeld und die Umsetzung einer taktischen Vorgabe und dann auch noch gegen einen echten Gegner sind alles Neuland, dazu ein spielstarker Gegner. Ich finde das haben wir bravorös gemeistert.

Ein Großteil der Mädchen fand erst im Frühling zum Fußball. 90 Minuten pro Woche haben sie sich erarbeitet, was man heute mit großer Freude gesehen hat. Für uns war das Ergebnis egal, allein die „echte Spielsituation“ war für uns wichtig. So war es den Mädchen möglich, auch mal Trainer außerhalb des Trainings zu erleben und zu erfahren welche Möglichkeiten sie sich selbst bisher angeeignet haben.

Der Gegner drückte von Anfang an und jede Einzelne von uns brachte sich nach ihrem Leistungsstand ein. Wir sahen aufopfernd kämpfende Spielerinnen, welche zu keinem Zeitpunkt den Kopf in den Sand steckten und sogar zwischendurch mit schönen Pässen vor das gegnerische Tor kamen.

 

Die Abwehr und auch der Torwart haben unter Dauerbeschuss gestanden und super gearbeitet, das Mittelfeld hat durchgehend versucht hinten zu helfen und nach vorne aufzubauen. Der Sturm war unser erster Verteidiger.

Fazit trotz Niederlage: Wir sind richtig stolz auf jede Einzelne. Unsere Erfolgserlebnisse werden wir uns durch kontinuierliches Training erarbeiten.

Vielen Dank auch an die Eltern, welche jegliche Situation mit Jubel und Applaus belohnten.